• Salzburg-Portal.com – Infos zum Salzburger Land, die Salzburger Berge, Seen und Natur in Salzburg und Umgebung
  • Auf Salzburg-Portal.com Salzburg entdecken! Infos zur Stadt, Salzburger Kirchen, Festungen, Burgen und Museen
  • Salzburg Infos auf Salzburg-Portal.com: Mozart, Sound of Music und Salzburger Kulinarik entdecken und genießen

Felsenreitschule

Bewertungen lesen, Bewertung schreiben

Monumente

Felsenreitschule

Die Felsenreitschule wurde vor über 300 Jahren für das Training der erzbischöflichen Kavallerie geschaffen. Im Foyer weist ein über 700 Quadratmeter großes Fresko auf eine Reiterkunst hin, die man "Türkenstechen" nannte. 1926 zogen hier die Salzburger Festspiele ein. Dieses Freilufttheater eignet sich vorzüglich sowohl für Oper und Konzert als auch für das Sprechtheater. Es enthält 1.549 Sitzplätze.

1693 wurde der ehemalige Steinbruch am Mönchsberg nach Plänen von J. B. Fischer von Erlach zur erzbischöflichen Sommerreitschule umgebaut, die seit 1926 für Freilichtaufführungen von Opern und Schauspielen im Rahmen der Salzburger Festspiele genutzt wird; 1968-70 von C. Holzmeister neu gestaltet und überdacht.

Unter Erzbischof Johann Ernst Thun wurde, nach Plänen des Barockbaumeisters Johann Bernhard Fischer von Erlach, 1693 aus dem Felsen des Mönchsbergs die Felsenreitschule gehauen. Zur damaligen Zeit veranstaltete man in dieser Sommerreitschule Tierhatzen und Reitvorführungen.

Das Publikum fand Platz in den 96 Arkaden, die dreigeschossig übereinander angelegt sind. Max Reinhardt hat 1926 erstmals den Versuch unternommen, die Felsenreitschule als Schauplatz für Aufführungen der Salzburger Festspiele zu nutzen und dort Goldonis "Der Diener zweier Herren" inszeniert.

In den Jahren 1969/70 erfolgte eine wesentliche Umgestaltung, ebenfalls nach Plänen von Clemens Holzmeister.
Die Bühne von 40 Metern Breite erhielt eine Unterbühne von 4 Metern Tiefe. Erneuert wurde zudem die freitragende Zuschauertribüne mit dem darunterliegenden Kulissendepot.
Eine lichtdichte ausfahrbare Regenplane mit einem Regenauffangnetz zur Dämpfung der Geräusche schützt die Bühne. Dieses Dach kann geöffnet werden.

Sound of Music

Im Film singen die Hauptdarsteller "Do-Re-Mi", "Edelweiß" und "So Long, Farewll" und entkommen den Nazi-Schergen, noch bevor sie den Hauptpreis für die Darbietung entgegennehmen können.

Adresse

Hofstallgasse 5020 Salzburg

Kontakt

T.: +43 662 80450
E.: info@salzburgfestival.at

Kommentare und Bewertungen

Keine Bewertungen / Kommentare vorhanden.
Hotel suchen
Die Salzburg Portal & Reiseführer APP Dein Salzburg neu entdecken!
Die Salzburg Portal & Reiseführer APP
  • Reiseführerverzeichnis
  • OFFLINE Karten & Navigation
  • Automatische Reiseplanung
  • Reiseaustausch
  • Mehr Erfahren
Download

Laden im App Store Jetzt bei Google play
  • 29.Fr
    September 2017
    19:30

    Salzburg Premiere: Reinhard Nowak - „Commissario Nowak“

    die bachschmiede | wals-siezenheim
  • 04.Mi
    Oktober 2017
    19:30

    Da Huawa, da Meier und i - "Zeit is a Matz!"

    die bachschmiede | wals-siezenheim
  • 07.Sa
    Oktober 2017
    19:30

    Stefan Haider – „Free Jazz“

    die bachschmiede | wals-siezenheim